Newsletter (Herbstausgabe 2017)

EDITORIAL

Internationale Trends in der Ästhetik

In San Diego präsentierte die Weltspitze der Zahnärzte interessante Neuigkeiten aus der ästhetischen Zahnmedizin. Der diesjährige Kongress der American Academy of Esthetic Dentistry hatte ein ganz klares Thema: Interdisziplinäre Zusammenarbeit. Herr Dr. Peter Huemer und Frau Dr. Bianca Huemer waren bereits zum dritten Mal dabei.

Parodontologie, Konservierende Zahnmedizin, Implantologie, Ästhetik, Prothetik, Kieferorthopädie und Zahntechnik sind in der Zukunft noch viel mehr gefordert als bisher. Es gilt die gegenseitigen Möglichkeiten, aber auch Grenzen, zu beachten. Wir haben in unserem Institut die verschiedenen Disziplinen interaktiv vertreten und sind damit auch unter neuesten Aspekten bestens aufgestellt. Wir sehen aber auch ganz deutlich die zukunftweisenden Herausforderungen und Chancen der digitalen Zahnmedizin und investieren daher, wie bisher, viel in eine State of the Art Ausbildung unserer Mitarbeiter sowie in eine topmoderne Ausstattung.

 

In San Diego traten unterschiedliche Zahnärzteteams an, um mit ihren interdisziplinären Behandlungsstrategien zu zeigen, dass man durch minutiöse, gemeinsame Planung und Wissensteilung zu wunderbaren Erfolgen kommt. Die lange Reise hat sich für uns absolut gelohnt, denn wir haben für unser Institut wieder sehr viele Inputs bekommen.

 

Hier die wesentlichen Highlights der interessanten Tagung:

Der renommierte Chirurg Bach Le aus Kalifornien zeigte bei all den großartigen Möglichkeiten des Knochenaufbaus auch die Grenzen auf, die selten, aber eben doch auftreten, wenn Patienten nur extrem erschwert Knochen bilden.

 

Das Behandlungsteam Seattle um den Experten Greg Kinzer zeigte, wie man auch bei extremen Defekten durch kieferorthopädische Bewegung der Zähne Knochen in der Front gewinnen kann. Mit dem überraschenden und erfreulichen Resultat, dass Patienten zu einem ungehemmten Lächeln zurückfinden.

 

Die Ästhetikanalyse vor der Behandlung ist ein bedeutender Part, um zum Erfolg zu kommen. Es wurden unterschiedliche Ansätze gezeigt, wie man das Lächeln noch besser analysieren und mit Fotos und Videos so dokumentieren kann, dass die Kommunikation mit dem zahntechnischen Labor perfekt erfolgt.

 

Der Austausch zwischen Zahnarzt und Zahntechniker war auch zentrales Thema des Zahntechnikers Naoki Aiba aus Kalifornien. Die Ergebnisse, die er alleine über Fotos erzielen konnte, ohne den Patienten je gesehen zu haben, haben uns vollkommen fasziniert. Hier sehen wir für unser Institut eine neue Möglichkeit, auch mit international bekannten Zahntechnikern zusammenzuarbeiten.

 

Trendthema Zahnentfernung und Implantation beim selben Termin: Dr. Margeas aus Iowa zeigte, wie man den eigenen Zahn als Provisorium für eine erfolgreiche Sofortimplantation nutzt.

 

Team Brasilien: Dr. Calamita und der Zahntechniker Coachman demonstrierten, wie sie erfolgreich den verlorengegangenen Biss wieder herstellen. Sie führten vor, wie entsprechende Planungen mittels digitaler Zahnmedizin im Mund übertragen werden können. Die Ergebnisse sind beeindruckend.

 

Dr. Newton Fahl, Brasilien, überzeugte mit seinen indirekten Composite Restaurationen an Zahnhälsen und als Veneers. Er fertigt ein Veneer am Zahn, ohne es direkt auf den Zahn zu kleben, entfernt es, um es zu polieren, und klebt es anschließend mit äußerster Präzision auf den Zahn.

 

Das Team USA Süd mit Bob Winter und Pat Allen überzeugte mit einem brillianten Behandlungskonzept bei Zahnfleischrezessionen mit kariösen und nicht kariösen Zahnhalsdefekten.

 

Das Material Zirkon und seinen inzwischen unersetzbaren Platz in der Zahnmedizin hatten einige Vortragende als Schwerpunkt. Vor allem aber Tal Morr aus Miami überraschte uns in einem Gespräch, in dem er uns schilderte, wie er alte Implantate mit neuen Implantaten verbindet, ohne auf die Vorteile modernster Keramiktechnik zu verzichten.

 

Herzlichst,

Dr. Bianca Huemer & Dr. Peter Huemer

Tell a Friend

Sie wollen einen Freund/Bekannten auf diesen Artikel hinweisen? Dies können Sie über folgendes Formular tun:

Tell A Friend
Tell a friend
E-Mail-Adresse des Empfängers:
Persönliche Nachricht (optional):
Ihr Name:
Ihre E-Mail-Adresse:
CAPTCHA Image
Sicherheitsabfrage: Bitte tragen Sie den Code in das Feld ein. Wenn Sie den Code nicht lesen können, klicken Sie einfach hier um einen neuen zu erzeugen.
Das Formular enthält Fehler. Bitte prüfen Sie Ihre Eingaben.
Ihre Nachricht wurde abgesendet.
Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Freude beim Lesen unserer Artikel.
Datenschutzhinweis: Die in diesem Formular eingegebenen Kontaktdaten werden nicht in unsere Mailverteiler aufgenommen. Weder an Ihren Freund/Bekannten noch an Sie selbst werden aufgrund der Nutzung dieses Services zusätzliche Aussendungen (z. B. Newsletter) übermittelt. Wenn Sie unseren Newsletter regelmäßig erhalten wollen, so melden Sie sich bitte gesondert für diesen an.
© 2019 Zahnmedizinisches Institut Dr. Huemer GmbH
Wir respektieren Ihren Datenschutz
Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten und Funktionen für Sie zu optimieren. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Sie haben außerdem die Möglichkeit, die Nutzung von Cookies Ihren Wünschen anzupassen.
Cookies anpassen
Akzeptieren & Schließen