Der Kongress für ästhetische Zahnmedizin der Amerikanischen Akademie - AAED in Kanada, Banff

In diesem Sommer hatten wir das Vergnügen, dass der Kongress der Amerikanischen Akademie für ästhetische Zahnmedizin, in Kanada im malerischen Banff, stattgefunden hat.

 

In mitten der atemberaubenden Rocky Mountains waren wir mindestens ebenso fasziniert, von den neuesten Materialien und Techniken, die vorgestellt wurden, wie von der unglaublichen Natur.
Hier ein kurzer Ausschnitt, von den Neuigkeiten, welche wir für Sie mitgebracht haben.
Inzwischen ist es möglich, nach einer Zahnentfernung die entnommene Wurzel innerhalb von 8h zu replizieren und als Titanwurzel sofort wieder einzusetzen. Auf dieser Wurzel kann dann eine Krone befestigt werden. Aufgrund der noch nicht generalisierten Einsetzbarkeit und für uns noch nicht eindeutigen Vorteile dieser Technik, werden wir das noch weiter verfolgen.

 

Ein Kinderzahnarzt präsentierte eine bewährte Methode mit der Silver Diamine Flouride Lösung, welche das Fortschreiten der Karies für ein halbes Jahr stoppt. Dies würde vor allem bei Kindern angewendet, welche noch zu jung sind um sie mit einer Füllungstherapie zu behandeln oder auch bei älteren Patienten, für welche eine lange Behandlung zu anstrengend wäre. Leider ist diese Lösung in Europa noch nicht patentiert. Wir sind aber zuversichtlich, bald dieses Produkt einsetzen zu können.
Einen sehr interessanten Vortrag hörten wir auch über die Unterschiede von Stiftaufbauten nach einer Wurzelbehandlung eines stark beschädigten Zahnes. Es wurden Stiftaufbauten aus Kunststoff, mit Glasfaserstift und gegossene Goldstifte verglichen. Aufgrund einer sehr kritischen Auswertung der Ergebnisse, sind die Unterschiede zwischen kompletten Aufbauten mit Kunststoff oder

Stiften annähernd gleich. Daraus resultieren wir den klaren Vorteil, weniger Goldstifte machen zu müssen.
Es wurde auch eine neue digitale Möglichkeit, die Okklusion (=Biss des Patienten) zu überprüfen, präsentiert. Sie zeigt eine viel höhere Genauigkeit auf, wie die bisher bewährte Okklusionsfolie.
Einen sehr spannenden Vortrag hörten wir über die Behandlung von Kindern mit Lippen – Kiefer - Gaumen Spalten. Die Ergebnisse waren sehr beeindruckend. Wir haben noch eine Vielzahl an interessanten Techniken und Konzepte erfahren. Diese werden wir dann in institutsinternen Vorträgen erklären und zeigen, wie wir diese umsetzen.


Alles in allem hat sich die weite Reise wieder sehr gelohnt.

 

Hier erhalten Sie weitere Informationen.                                                                                     Dr. Bianca Huemer

Tell a Friend
Sie wollen einen Freund/Bekannten auf diesen Artikel hinweisen? Dies können Sie über folgendes Formular tun:

Tell A Friend
Tell a friend
E-Mail-Adresse des Empfängers:
Persönliche Nachricht (optional):
Ihr Name:
Ihre E-Mail-Adresse:
CAPTCHA Image
Sicherheitsabfrage: Bitte tragen Sie den Code in das Feld ein. Wenn Sie den Code nicht lesen können, klicken Sie einfach hier um einen neuen zu erzeugen.
Das Formular enthält Fehler. Bitte prüfen Sie Ihre Eingaben.
Ihre Nachricht wurde abgesendet.
Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Freude beim Lesen unserer Artikel.
Datenschutzhinweis: Die in diesem Formular eingegebenen Kontaktdaten werden nicht in unsere Mailverteiler aufgenommen. Weder an Ihren Freund/Bekannten noch an Sie selbst werden aufgrund der Nutzung dieses Services zusätzliche Aussendungen (z. B. Newsletter) übermittelt. Wenn Sie unseren Newsletter regelmäßig erhalten wollen, so melden Sie sich bitte gesondert für diesen an.
© 2021 Zahnmedizinisches Institut Dr. Huemer GmbH
Wir respektieren Ihren Datenschutz
Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten und Funktionen für Sie zu optimieren. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Sie haben außerdem die Möglichkeit, die Nutzung von Cookies Ihren Wünschen anzupassen.
Cookies anpassen
Akzeptieren & Schließen